Igel

Februar 2, 2024

Ihr alle seid ihm in den letzten Wochen wahrscheinlich schon begegnet. Dem stacheligem Stadtbewohner, das unsere Inhalte ziert. Dürfen wir nun offiziell vorstellen: Den Braunbrustigel, unser offizielles Maskottchen für die v3 von FLECS.

Jedes Jahr kürt die Deutsche Wildtier Stiftung das Tier des Jahres. Kriterien für die Wahl sind unter anderem Gefährdung, Bedrohung des Lebensraumes oder weil es einen Mensch-Wildtier-Konflikt hervorruft. Ziel ist es die Öffentlichkeit auf dieses Tier aufmerksam zu machen. Dieses Ziel finden wir bei FLECS richtig und wichtig. Deshalb haben wir entschieden, dass unser Maskottchen das Tier des Jahres sein soll. Da wir auch jedes Jahr eine neue Hauptversion veröffentlichen, begleitet das Maskottchen diese also immer genau ein Jahr, bevor es vom nächsten Tier des Jahres abgelöst wird. So leisten wir einen kleinen Beitrag um diesen Tieren eine weitere öffentliche Bühne zu geben.

Dieses Jahr ist der Braunbrustigel zum Tier des Jahres gekürt worden. Der Braunbrustigel (Erinaceus europaeus) ist in ganz Deutschland verbreitet. Früher lebten Igel auf dem Land, wo es viele reich strukturierte Lebensräume gab. Heute aber wird unsere Kulturlandschaft immer eintöniger, und so sind sie häufiger in Siedlungsbereichen mit Gärten und Grünanlagen anzutreffen. Inzwischen kommen in Städten bis zu neunmal so viele Igel vor wie auf dem Land. Igel ernähren sich von verschiedenen bodenlebenden Tieren wie Regenwürmern und von Insekten wie Ohrwürmern, Käfern oder Schmetterlingsraupen. Nach Einbruch der Dunkelheit durchstreifen sie auf der Suche nach Futter oder einem geeigneten Unterschlupf ihre Reviere und legen dabei in einer Nacht oft mehrere Kilometer zurück.

Die größte Bedrohung für den Igel ist der Mensch. Unsere eintönige Kulturlandschaft bietet kaum noch Nahrung und Rückzugsorte. Straßen und Siedlungen engen den Lebensraum der Igel ein, und in aufgeräumten Gärten und Parks finden sie weder Unterschlupf noch Futter. Dazu kommt: Hunderttausende Igel fallen jedes Jahr Autos und Mährobotern zum Opfer.

Wenn ihr mehr über den Braunbrustigel erfahren möchtet, dann lest euch den Steckbrief der Deutschen Wildtier Stiftung durch. Und wenn ihr jetzt das Bedürfnis habt diesem Tier etwas Gutes zu tun, dann spendet ihm doch ein paar Euros.

Euch gefällt unser Braunbrustigel und ihr braucht auch ein Maskottchen? Dann meldet euch einfach bei unserem Designer Dominik Ultes (DomDozy(at)gmx.de)!

You May Also Like…

Zorro – der Gartenschläfer

Zorro – der Gartenschläfer

Ihr alle seid ihm in den letzten Wochen wahrscheinlich schon begegnet. Dem süßen Nagetier, das unsere Inhalte ziert....

Release!

Release!

The time has come! Today we are happy to officially release FLECS for productive use. Our big promise: You will never...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert